Datenschutzhinweise

LexQuire LLP

1. Wer verarbeitet die personenbezogenen Daten?
LexQuire Tax and Law LLP (im Folgenden als “LexQuire” oder “wir” bezeichnet) respektiert die Privatsphäre aller Besucher seiner Website www.lexquire.nl. Die von Ihnen übermittelten Informationen werden vertraulich behandelt. Diese Informationen werden auch von Dritten, die für die Sicherheit der Datenspeicherung verantwortlich sind, vertraulich behandelt. LexQuire verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten als Verantwortlicher gemäß der ab dem 25. Mai 2018 geltenden EU-Allgemeinen Datenschutzverordnung (DSGVO).

LexQuire Tax & Law LLP, Handelskammernummer: 67958249, mit Sitz an der folgenden Adresse:
Amerikalaan 1
6199 AE Maastricht-Airport
Rufnummer: 0031 43 711 22 07
E-Mail: info@lexquire.nl

2. Was sind personenbezogene Daten?
Die Definition von personenbezogenen Daten lautet wie folgt: alle Informationen, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person beziehen”. Mit anderen Worten: Es handelt sich um personenbezogene Daten, die zur Identifizierung einer Person verwendet werden können. Personenbezogene Daten sind zum Beispiel Name, Geburtsdatum, Adressdaten, E-Mail-Adressen, Passbilder, Fingerabdrücke, aber auch IP-Adressen.

LexQuire verarbeitet die oben genannten personenbezogenen Daten, weil sie von Ihnen als betroffene Person aus eigener Initiative zur Verfügung gestellt wurden oder weil sie im Rahmen der Erbringung von Dienstleistungen erhoben wurden bzw. weil sie uns von Dritten, einschließlich Gegenparteien, oder durch öffentliche Quellen bekannt gemacht wurden.

3. Welche Arten von personenbezogenen Daten werden verarbeitet und zu welchem Zweck werden sie verarbeitet?
a) Allgemeines
Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten für die Bearbeitung Ihrer Informationsanfrage sowie für (a) die Erbringung von Rechtsdienstleistungen, einschließlich der Ausführung eines von Ihnen an LexQuire erteilten Auftrags, (b) die Durchführung von Rechtsverfahren, (c) den Einzug von Gebühren, (d) Beratung und Vermittlung, (e) die Weiterleitung an Dritte oder an eine andere, im Voraus mit Ihnen vereinbarte LexQuire-Einheit, (f) die Erfüllung unserer gesetzlichen und satzungsgemäßen Verpflichtungen (einschließlich des WWFTs (niederl. Anti-Geldwäsche- und Anti-Terrorismusfinanzierungsgesetz), (g) Marketing- und Kommunikationsaktivitäten, (h) die Anwerbung und Auswahl (Bewerbungen). LexQuire kann Ihre persönlichen Daten auch dazu verwenden, um die Website und unsere Dienstleistungen den Benutzern zur Verfügung zu stellen, um die Website zu analysieren und zu verbessern, um Bewerbungen zu bearbeiten und um eine Anfrage nach Informationen und Dienstleistungen zu bearbeiten.

b) Besuch unserer Website

Wenn Sie unsere Website www.lexquire.nl besuchen, sendet Ihr Browser automatisch Daten an den Server unserer Website. Diese Informationen werden vorübergehend in einer so genannten Protokolldatei gespeichert. Sie betrifft die folgenden Informationen:

  • Ihre IP-Adresse;
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs;
  • Name und URL der abgerufenen Datei.
  • Website, von der aus der Zugang gewährt wurde (verweisende URL);
  • den verwendeten Browser (Einstellungen) und ggf. das Betriebssystem Ihres Computers sowie den Namen Ihres AccessProviders.

Wir verarbeiten die oben genannten Daten zu folgenden Zwecken, nämlich zur Gewährleistung einer guten Verbindung zur Website, zur komfortablen Nutzung unserer Website, zur Bewertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie zu Verwaltungszwecken. Die verarbeiteten Daten werden unter keinen Umständen dazu verwendet, Sie zu identifizieren. Darüber hinaus werden auf unserer Website Cookies verwendet, siehe unsere Cookie-Richtlinie.

c) Kontaktformular oder E-Mail
LexQuire verarbeitet personenbezogene Daten, die Sie uns über unser Kontaktformular oder per E-Mail für die Erbringung von Dienstleistungen zur Verfügung stellen, wie z. B. Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Telefonnummer und Ihre Adressdaten. Außerdem müssen wir Sie anhand eines gültigen Ausweisdokuments identifizieren.

Wenn Sie eine rechtliche Frage haben, können Sie uns über das Kontaktformular auf unserer Website kontaktieren. Dazu müssen Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse angeben, damit wir Sie kontaktieren können. Diese personenbezogenen Daten werden nur auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verarbeitet.

d) Bewerbungen
Darüber hinaus werden im Rahmen einer Bewerbung weitere personenbezogene Daten verarbeitet, die per E-Mail, auf dem Postweg, durch Telefonate oder durch persönliche Kontakte erhoben werden. Dazu gehören folgende Daten: Name, Geschlecht, Kontaktdaten, Bildungsstand, beruflicher Werdegang, Postanschrift, Lebensläufe, Zeugnisse und Referenzen. Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist für das Bewerbungsverfahren erforderlich.

Diese Daten werden sechs Wochen lang aufbewahrt und dann vernichtet. Wenn Sie Ihre Zustimmung geben, können diese personenbezogenen Daten länger aufbewahrt werden, um Sie in Zukunft zu kontaktieren.

e) Arbeitnehmer
Die personenbezogenen Daten von Arbeitnehmern werden auf der Grundlage von Gesetzen und Arbeitsverträgen verarbeitet. In diesem Zusammenhang wird auch auf die für den Arbeitsvertrag geltenden Vorschriften sowie auf das Protokoll verwiesen.

f) Soziale Medien
LexQuire ist auch in verschiedenen sozialen Medien aktiv, nämlich auf Facebook, Linked In, Twitter und Xing. Wenn Sie Plug-ins für soziale Medien auf unserer Website oder über die in unserer E-Mail-Signatur genannten Plug-ins verwenden, können wir über diese sozialen Medien personenbezogene Daten erhalten. LexQuire überwacht nicht die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten durch und über diese Dritten und ist dafür nicht verantwortlich. Die Nutzung solcher Medien erfolgt daher auf eigene Gefahr. Diesbezüglich verweisen wir auf die Datenschutzrichtlinien der Social-Media-Seite selbst.

g) Marketing
Schließlich sammeln wir kommerzielle Informationen über Unternehmen und potenzielle Lieferanten, wie die Position auf dem Markt, das mögliche Interesse an unseren Dienstleistungen und die möglichen Ansprechpartner. Die personenbezogenen Daten, die von potenziellen Lieferanten und Ansprechpartnern verarbeitet werden, sind: der Name des Unternehmens, der Standort und der Name des Ansprechpartners.

4. Dritte
LexQuire wird die erhaltenen persönlichen Daten nicht an Dritte weitergeben. Die Ausnahme gilt für Dritte, die von LexQuire mit der Datenverarbeitung beauftragt werden. Darüber hinaus werden personenbezogene Daten nur übermittelt, wenn:

  1. dies für die Durchführung einer Vereinbarung erforderlich ist; (z. B. die Zustellung von Dokumenten durch den Postdienst/Kurier oder für die Einleitung und Durchführung von Verfahren).
  2. dies ist erforderlich, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen (z. B. gegenüber einer Aufsichtsbehörde oder einer anderen mit öffentlichen Befugnissen ausgestatteten Behörde);
  3. dies ist zur Wahrung (Ihrer) berechtigten Interessen erforderlich;
  4. dies für die Erfüllung einer Aufgabe von allgemeinem Interesse oder für die Ausübung der Staatsgewalt erforderlich ist;
  5. Sie Ihr Einverständnis dazu geben (z. B. die Hinzuziehung eines Dritten wie eines Notars, eines Wirtschaftsprüfers oder eines anderen Dritten für ein zweites Gutachten oder einen Sachverständigenbericht)

5. Aus externen Quellen stammende Daten
Zusätzlich zu den von Ihnen an LexQuire übermittelten personenbezogenen Daten wird LexQuire im Rahmen der Ausführung des von Ihnen an LexQuire erteilten Auftrags, zur Erfüllung unserer gesetzlichen und satzungsgemäßen Verpflichtungen oder anderweitig personenbezogene Daten einholen, die von Dritten (Prozessunterlagen) oder durch die Einsichtnahme in öffentliche Register (z. B. Grundbuch, Handelskammer, gerichtlich einsehbare Register) zur Verfügung gestellt werden.

6. Übermittlung von personenbezogenen Daten innerhalb und außerhalb der EU
Ihre persönlichen Daten können von LexQuire in Übereinstimmung mit der DSGVO aus den Niederlanden in ein anderes Land übertragen werden. Ein gleichwertiges Schutzniveau ist innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums gewährleistet. Die Übermittlung personenbezogener Daten in Länder außerhalb der EU darf nur in ein Land erfolgen, das einen angemessenen Schutz bietet.

7. Rechte der beteiligten Personen
Gemäß den Gesetzen und Vorschriften haben Sie eine Reihe von Rechten in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

a) Recht auf Einsichtnahme
Sie haben das Recht, darüber informiert zu werden, ob Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden oder nicht. Sie haben daher das Recht, die persönlichen Daten, die wir von Ihnen erhalten haben, einzusehen.

Wenn Sie eine Anfrage gestellt haben, werden wir Sie schriftlich darüber informieren, warum wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, welche Arten von personenbezogenen Daten wir verarbeiten, an welche Organisationen wir diese personenbezogenen Daten weitergegeben haben, wie lange wir diese personenbezogenen Daten aufbewahren und welche Rechte Sie in Bezug auf diese Verarbeitung personenbezogener Daten ausüben können.

b) Recht auf Berichtigung und Vervollständigung
Sie haben das Recht, einen Antrag auf Berichtigung unzutreffender personenbezogener Daten zu stellen. Wenn wir Ihre persönlichen Daten korrigiert haben, werden Sie darüber informiert. Wir werden auch Dritte, die die fehlerhaften personenbezogenen Daten erhalten haben, über die fehlerhaften oder unvollständigen Daten informieren.

c) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie können einen Antrag auf Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten stellen. Dies bedeutet, dass die personenbezogenen Daten vorübergehend nicht verfügbar sind. Ein solcher Antrag ist möglich, wenn:

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestritten wird;
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie sich der Löschung widersetzen;
  • die personenbezogenen Daten für die Zwecke nicht mehr erforderlich sind, sondern für die Feststellung, Ausübung oder Begründung eines Rechtsanspruchs;
  • Sie gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten Widerspruch eingelegt haben.

Wir werden auch Dritte, die die personenbezogenen Daten erhalten haben, über die Einschränkung der Nutzung dieser personenbezogenen Daten informieren.

d) Recht auf Widerspruch
Sie haben das Recht, der Verarbeitung personenbezogener Daten zu widersprechen. Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen, werden die Daten nicht verarbeitet, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vorbringen, die Ihren Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen.

e) Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, eine Kopie der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen digitalen Dateiformat zu erhalten. Dies betrifft digitale Daten und keine Papierakten. Darüber hinaus erstreckt sich die Verpflichtung zur Mitwirkung an Ihrem Ersuchen nicht auf die abgeleiteten Daten, Analysen und Ergebnisse der Verarbeitung.

f) Recht auf Vergessen (Recht auf Datenlöschung)
Sie haben das Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten unter bestimmten Bedingungen, nämlich wenn:

  • die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden;
  • Sie Ihre Einwilligung widerrufen, auf die sich die Verarbeitung stützt, und es keinen anderen Rechtsgrund für die Verarbeitung gibt;
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen und es keine zwingenden Gründe vorliegen, Ihrem Widerspruch nicht stattzugeben;
  • die personenbezogenen Daten von uns unrechtmäßig verarbeitet worden sind;
  • die personenbezogenen Daten aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung gelöscht werden müssen;
  • die personenbezogenen Daten mithilfe von Mobiltelefonen oder Internetdiensten erhoben worden sind;

Schließlich besteht die Möglichkeit, bei der Behörde für den Schutz personenbezogener Daten (AP) eine Beschwerde über die Verwendung der personenbezogenen Daten durch LexQuire einzureichen. Wenn Ihre Daten auf der Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeitet wurden, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung zu widerrufen.

8. Ausübung von Rechten
Wenn Sie die oben genannten Rechte ausüben möchten, wenden Sie sich bitte an die Datenschutzbeauftragte: Frau N.G.R. Ritzen, avg@lexquire.nl.

Wir werden Ihre Anfrage innerhalb eines Monats beantworten. Bei komplexen Anfragen werden wir spätestens innerhalb von zwei Monaten antworten.

Um Ihre Rechte zu gewährleisten, ist LexQuire berechtigt, Sie aufzufordern, eine Kopie eines gültigen Ausweisdokuments mit einem durchleuchteten Passfoto und einer Identifikationsnummer zur Überprüfung vorzulegen. LexQuire bearbeitet nur Anfragen, die Ihre eigenen persönlichen Daten betreffen.

9. Aufbewahrungsdauer
Die von LexQuire erhaltenen persönlichen Daten werden nur zu den oben genannten Zwecken aufbewahrt. Darüber hinaus dürfen die verarbeiteten personenbezogenen Daten nicht länger aufbewahrt werden, als es der Zweck erfordert, oder länger als gesetzlich vorgeschrieben.

10. Datenschutz
LexQuire hat angemessene technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen, um Ihre personenbezogenen Daten vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung, versehentlichem Verlust, Zerstörung, Beschädigung, Änderung oder Offenlegung zu schützen. Alle Personen, die im Auftrag von LexQuire Zugang zu Ihren persönlichen Daten haben, sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

11. Anfragen und Änderungsanträge
Wenn Sie Fragen zu dieser Datenschutzerklärung haben, senden Sie bitte eine E-Mail an info@lexquire.nl.

LexQuire hat das Recht, den Inhalt dieser Datenschutzerklärung jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Die geänderte Datenschutzerklärung wird auf der Website von LexQuire veröffentlicht. Besuchen Sie daher regelmäßig unsere Website.

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und datiert vom Oktober 2021.

Menü