Wirtschaftsrecht und Gesellschaftsrecht

Wir versorgen sowohl mittelständische niederländische und international agierende Unternehmen als auch Einzelunternehmer mit kompetentem rechtlichen, steuerlichen und notariellem Rat. Unsere Spezialisten sind Experten auf dem Gebiet des Gesellschaftsrechts und decken daher umfassen ein breites Spektrum von Fachgebieten ab. Ob es sich um die Gründung eines Unternehmens, die Ausarbeitung oder Bewertung von Verträgen, die (internationale) Expansion oder Finanzierungsfragen handelt, ist LexQuire Ihr Ansprechpartner.

Gesellschaftsrecht – Recht der Gesellschaften und juristischen Personen

Als Jungunternehmer in den Niederlanden haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Rechtsformen. Sie können sich u. a. für ein Einzelunternehmen, eine offene Handelsgesellschaft, eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung und eine Aktiengesellschaft entscheiden. Die Gesellschaftsrechtsspezialisten von LexQuire besprechen gerne mit Ihnen die Möglichkeiten und wägen Ihre Interessen ab, sowohl in notarieller, rechtlicher als auch in steuerlicher Hinsicht.

Lexquire berät Unternehmen bei Fragen im Zusammenhang mit Übernahmen oder Fusionen. Unsere Experten wissen, welche Unternehmensstruktur für Ihr Unternehmen die richtige ist. Wir stehen Ihnen in allen Phasen des Vorhabens zur Seite; von der Planung, über die Vertragsgestaltung, bis hin zur Durchführung.

Die Rechtsanwälte und Rechtsberater von LexQuire im Bereich Gesellschaftsrecht und Recht der juristischen Personen stehen Ihnen zusammen mit unseren Steuerberatern und Notariatskandidaten mit ihrem jeweiligen juristischen Fachwissen gerne zur Verfügung. Durch diesen interdisziplinären Ansatz können wir Sie richtig beraten, welche Rechtsform für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist.

Unsere Leistungen im Überblick

  • Internationale Fusionen und Übernahmen
  • Wahl der Rechtsform
  • Ausarbeitung oder Änderung von Rechtsvorschriften
  • (Internationale) Fusionen und Übernahmen
  • Joint Ventures und Kooperationsvereinbarungen
  • Reorganisationen und Umstrukturierungen
  • Gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten, einschließlich Aktionärsstreitigkeiten
  • (Internationale) Vereinbarungen und allgemeine Geschäftsbedingungen
  • Vereinbarungen der Aktionäre
  • Aktionärsstreitigkeiten und Buy-outs
  • Fragen der Finanzierung

Eintritt in den Internationalen Markt

Haben Sie internationale Ambitionen und denken Sie daran, Ihr Unternehmen international zu etablieren? Auch hier stehen Sie vor einer Reihe von Wahlmöglichkeiten. Wenn Sie vor solchen Entscheidungen stehen, ist es ratsam, sich rechtzeitig rechtlich, steuerlich und notariell beraten zu lassen. Es ist ratsam, sowohl die steuerlichen als auch die rechtlichen Risiken und Möglichkeiten zu berücksichtigen.

De verschillende rechtsvormen

Bei der Wahl der Rechtsform ihres Unternehmens in den Niederlanden haben Sie in etwa die folgenden Möglichkeiten.

Einzelunternehmer

Das Einzelunternehmen ist eine weit verbreitete Rechtsform. Bei einem Einzelunternehmen gibt es keine Trennung zwischen dem Privatvermögen und dem Betriebsvermögen. Wenn das Unternehmen haftbar gemacht wird, haftet der Unternehmer mit seinem gesamten Vermögen, auch mit seinem Privatvermögen. Die Insolvenz des Unternehmens führt auch zu einem persönlichen Insolvenz.

Offene Handelsgesellschaft

Die niederländische offene Handelsgesellschaft ist eine Rechtsform, bei der zwei oder mehr Eigentümer (die Partner) Geld, Güter oder Arbeitskraft in die Gesellschaft einbringen. Wenn die Partner die Anforderungen der Steuerbehörden erfüllen, kann jeder von ihnen die steuerlichen Vorteile für Unternehmer in Anspruch nehmen.

Vereinbarungen über den Zweck der offenen Handelsgesellschaft sowie über Haftung, Befugnisse, Einlagen und Gewinnverteilung werden in einem Gesellschaftsvertrag festgehalten. Es ist wichtig, dass eine solche Vereinbarung mit hoher Genauigkeit ausgearbeitet wird. Ein erfahrener Anwalt für Gesellschaftsrecht kann Ihnen dabei helfen.

Bei einer offenen Handelsgesellschaft haften alle Gesellschafter mit ihrem Privatvermögen für eventuelle Schulden der Gesellschaft. Dies gilt auch, wenn diese Schulden von einem anderen Partner verursacht wurden. Kann die offene Handelsgesellschaft ihren Verpflichtungen gegenüber ihren Gläubigern nicht nachkommen, haften die Gesellschafter gesamtschuldnerisch für den Fehlbetrag. Die Insolvenz der offenen Handelsgesellschaft hat somit auch die Insolvenz der Gesellschafter zur Folge.

Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Besloten vennootschap, im Folgenden: BV)

Eine Privatgesellschaft ist eine juristische Person mit einem in Aktien aufgeteilten Kapital. Die Aktien sind nicht registriert. Die weitaus meisten BVs befinden sich in den Händen einer Person, des Hauptaktionärs (director-major shareholder). Ein Aktionär haftet nicht persönlich für das, was er im Namen der BV tut.

Wenn die BV ihren Verpflichtungen gegenüber ihren Gläubigern nicht mehr nachkommen kann, haftet nur die BV dafür. Wenn die BV insolvent wird, bedeutet dies nicht, dass auch der Aktionär oder der Geschäftsführer in insolvent wird.

Anders verhält es sich, wenn der Geschäftsführer seinen satzungsgemäßen Verpflichtungen nicht nachgekommen ist oder wenn ihm eine unsachgemäße Geschäftsführung der BV vorgeworfen werden kann. In solchen Fällen kann der Geschäftsführer auch persönlich für die Defizite der Gesellschaft haftbar gemacht werden.

Aktiengesellschaft (Naamloze Vennootschap, im Folgenden: nv)

Eine Aktiengesellschaft ist eine juristische Person mit einem in übertragbare Aktien aufgeteilten Kapital. Die Anforderungen für die Gründung einer Aktiengesellschaft sind praktisch dieselben wie für die Gründung einer BV. Im Gegensatz zu einer BV hat eine Aktiengesellschaft (nv) jedoch ein Mindeststammkapital von 45.000 €.

Für die Haftung und das Steuersystem gelten die gleichen Regeln wie für die BV. LexQuire berät sie bei Gründung, Umwandlung und bei allen anderen Fragen in Bezug auf die BV.

Ihre Ansprechpartner

Menü